Geschäftsleiter

Johannes Huber

2009 beendete ich die höhere Lehranstalt für Tourismus und Hotellerie in St. Pölten. Meine Ausbildung umfasste Management, Servicetätigkeiten und das Kochen. Schnell zeichnete sich ab, dass meine Leidenschaft dem Kochen gebührte. Ich war stets Klassenbester und später bei Wettbewerben immer vorne dabei. 

Nach meinem Abschluss bereiste und arbeitete ich in mehreren Teilen von Österreich und verblieb auch längere Zeit in Deutschland sowie der Schweiz. Hierbei bot sich mir die Gelegenheit in einigen der gehobensten Restaurants der Welt Erfahrungen zu sammeln, mitunter dem Romantikhotel Schloss Pichlarn, Hangar 7, Verdi Diele Linz, Silk Micro Frankfurt, Walserhof Schweiz (Residenz von Prinz Charles) und Schlosshotel Giessbach. 

Vero Locanda

Mein Wunsch zur Selbstständigkeit war stets in mir. Mit Corona ergab sich die Gelegenheit diesen Wunsch umzusetzen. Per Zufall stolperte ich 2021 über das Inserat der Ovilava GmbH und Co KG. Ein kurzer Anruf und wir waren im Gespräch. Schnell war ein Termin für ein erstes persönliches Kennenlernen und die Besichtigung der Lokalität gefunden.

Ich erkannte das Potential der Räumlichkeiten inmitten des Zentrums der schönen Altstadt in Wels. Nach ein paar netten Gesprächen war beiderseits klar, dass ein italienisch geführtes Restaurant im ehemaligen Locanda da Charly die beste Entscheidung ist.

Pasta – Pizza – Italienisch

Durch den zentral angelegten Holzofen fokussiert sich das Restaurant auf die einsichtige Küche, wodurch man einen Blick auf die frisch zubereiteten Speisen erhaschen kann. Nach vielen baulichen Schwierigkeiten, kam ich Anfang Juni in die finale Phase. Durch die perfekte Konstellation meiner Belegschaft haben wir einen erfolgreichen Start gemeistert und konnten uns mit unseren flaumigen Pizzen einen guten Namen machen.

Mit den ersten sommerlichen Temperaturen, nahmen wir Anfang Juli den Gastgarten in Betrieb, welcher sich auf der schattigen und kühlen Westseite der Gortana Passage befindet.